Berufs- und Studienorientierungskonzept des Hannah-Arendt-Gymnasiums Schuljahr 2016/17

Wer seinen Beruf so wählt, dass  er den persönlichen Neigungen und Begabungen entspricht, legt einen wichtigen Grundstein für ein Leben mit Erfolg, Zufriedenheit und Gesundheit. Diese Berufswahlentscheidung  ist ein langer Prozess, der für die Jugendlichen bereits während  der Schulzeit beginnt.

Es ist Anliegen des Hannah-Arendt-Gymnasiums, unseren Schülerinnen und Schülern und deren Eltern bei dem Berufsfindungsprozess zur Seite zu stehen. Dazu haben wir folgendes Berufs- und Studienorientierungskonzept entwickelt.

Übersicht über die geplanten Veranstaltungen (Stand: 21.9.2016)

Klasse

Veranstaltung

Inhalt & Ziel

Verantwortlich

Umfang

Phase 1: Berufe kennenlernen

Klasse 8

Erste Beschäftigung mit dem Thema „Berufe“ - Interessen (2. HJ)

Informationen zu Berufsfeldern mit Interessenerkundung

Frau Ba

Frau My

FB Ethik

2 Stunden

 

 

Berufsfelderkundung/ Berufspraktische Erprobungen: Talentparcour

(März)

Erprobung unterschiedlicher Berufsfelder mit Aufgabenfeldern und Tätigkeiten

Abgleichung eigener Vorstellungen zur Arbeitswelt mit der Realität des Berufs

Frau Ba

Schule PLUS

2 Stunden

 

 

Workshop zu Berufsfeldern mit Interessenerkundung

 und Kompetenzfeststellung

(Juli)

Erleben und Reflexion berufsrelevanter Kompetenzen

Frau Ba

Modul e. V.

ganztägig

 

Zentraler Elternabend/ Klassenelternabende

(Februar)

Vorstellung  des Studienberatungs-konzepts des HAG Information über das Betriebspraktikum Klasse 9

Frau Ba

Schulleitung

1 Abend

 

Vorbereitung auf das Betriebs­praktikum

Anforderungen an ein Bewerbungsschreiben

Frau Lg

FB Deutsch

1 Abend

Klasse 9

Informationsveranstaltung für alle 9. Klassen

(Beginn des Schuljahres)

Information der Schüler über Organi-sation und Ablauf des Betriebspraktikums

Frau Ba

2 Stunden

 

Berufsfelderkundung nach individuellen Interessenlagen/ Vorbereitung auf das Betriebs­praktikum

(Oktober)

Berufswegeplanung, Berufsfelder

Frau Ba

Modul e. V.

2 Stunden

 

Organisatorische und rechtliche Fragen in Vorbereitung auf das Betriebspraktikum

(letzte Schulwoche 1. HJ)

Vorbereitung des Betriebspraktikums im Sozialkundeunterricht

Frau Ba

Modul e. V.

FB Gesellschafts-wissenschaften

4 Stunden

 

Betriebspraktikum (Februar)

praxisnaher Einblick in die Wirtschafts-, Arbeits- und  Berufswelt

Frau Ba Klassenleiter und Geschichtslehrer

3 Wochen im Anschluss an die Winterferien

 

Exkursionen zu Unternehmen  und Ausbildungsstätten

(März)

Unternehmen werden vorgestellt

Frau Ba

Modul e. V.

6 Stunden

 

Besuch des BIZ

(Juni)

Informationsveranstal-tung zu Berufsfeldern, Ausbildung und  Studium

Frau Ba

Berufsberater der BA

4 Stunden

Phase 2: Informationen zur Studienwahl

Klasse 9

 

Klasse 10

Kurswahlberatung (2. HJ: Februar/März)

Wahlen WPU 10 Ausblick auf das Abitur

PäKo, FBL

1 Abend

Studenten machen Schule

Vorbereitung und Durchführung einer Präsentation

Frau Kd

Teamer/-innen der

SWiM Bildung UG

4 Stunden

Information der Bundesagentur für Arbeit zu Ausbildung/Studium

 (1. HJ)

Hochschulberufe,

Studienorientierung

Berufsberater der BA

2 Stunden

 

Kurswahlberatung für Eltern und Schüler (Februar)

Wahlen Qualifikationsphase

PäKo

1 Abend

 

Bewerbungstraining (Januar)

Kompetenzentwicklung für die Phasen der Bewerbung

AOK

1 Tag

 

Vorträge zum Arbeitgeber Bundeswehr

Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr

Karrierecenter der Bundeswehr Berlin

1 Stunde

 

Einführungsveranstaltung „Vocatium“-Messe

(März)

Vorstellung des Messekonzepts, Infomaterial,

Anmeldung zu Gesprächsterminen

Frau Ba

Institut für Talententwicklung

1 Stunde

 

Messe „Vocatium“

(Interessierte Schüler)

(Juni)

Kennenlernen konkreter Ange­bote

Gesprächstermine

Frau Ba

Institut für Talententwicklung

1/2 Tag

Phase 3: Bewerbungstraining zum Studium

Q1 & Q2

Zentraler Elternabend

Informationen zur BSO in Q1 & Q2

Informationen  zu Studienwahl und Bewerbungsverfahren

Frau Ba

Berufsberater der BA

1 Abend

Bundesagentur für Arbeit

(Januar)

Berufsberatung

Berufsberater der BA

1 Tag

 

Einführung in eine Uni-Bibliothek

Parallel zum Abitur im Rahmen der Leistungskurse

Frau WZ,

HUB – Schrödinger-Bibliothek

Leistungskurslehrer

3 Stunden

 

Assessment – Workshop

(März)

Kennenlernen von Assessments

AOK

1 Tag

BOB-Assessment

(Interessierte Schüler)

 (Mai)

Kennenlernen und Übungen zu Aspekten betrieblicher Personalauswahlverfahren

Frau Ba

Herr Stengel (BOB)

1 Tag

Einführungsveranstaltung „Vocatium“-Messe

(März)

Vorstellung des Messekonzepts, Infomaterial, Anmeldung zu Gesprächsterminen

Frau Ba

Institut für Talententwicklung

1 Stunde

Messe „Vocatium“

(Interessierte Schüler)

(Juni)

Kennenlernen konkreter Ange­bote

Gesprächstermine

Frau Ba

Institut für Talententwicklung

1/2 Tag

Bewerbungstraining

(Mai)

Kompetenzentwicklung für die Phasen der Bewerbung

BARMER-GEK

3 Stunden

Einführung in eine Uni-Bibliothek/ Studenten machen Schule

Parallel zum Abitur im Rahmen der Leistungskurse

Päkos, Frau Ba

Leistungskurslehrer

1 Tag

Studienfeldbezogene  Beratungstests

(Mai/ Juni)

 

Informationen über typische Anforde-rungen unterschiedlicher Studiengänge und Beratungstests

 

Frau Ba

Berufsberater der BA

 

1 Tag

 

 

 

Vortrag für Eltern und Schüler am Tag der offenen Tür

Information zum Dualen Studium/

Beratungsgespräche

Frau Ba

Berufsberater der BA

3 Stunden

 

Berufserkundungen in Branchen und Berufen nach individuellen Interessenlagen

Studien- und Berufswahl im Praxistest

Betriebsbesichtigungen und Reflexion

Frau Ba

Modul e. V.

5 Tage

Q 3

Studenten machen Schule

Wissenschaftliches Arbeiten: Leitfrage und Struktur, Zitieren und Belegen, Literaturrecherche, Alternative Präsentationsformen

Frau Kd

Teamer/-innen der

SWiM Bildung UG

4 Stunden

Zentraler Elternabend

Informationen  zu Studienwahl und Bewerbungsverfahren

Frau Ba

Berufsberater der BA

1 Abend