Frohe Weihnachten!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

die fröhliche und trotz aller Hektik oft besinnliche Vorweihnachtszeit wurde in diesem Jahr jäh durch den Anschlag an der Gedächtsniskirche unterbrochen. Wir sind alle bestürzt und trauern um die Opfer und fühlen mit den Verletzten.

Dieser feige Anschlag hat uns abermals vor Augen geführt, dass die Problem- und Krisenregionen der Welt sich nicht räumlich eingegrenzt halten lassen, sondern der Terrorismus, der dort entsteht, uns längst erreicht hat.

Das Ziel solcher Attentate ist es auch immer unsere westliche Lebenseinstellung und Lebensfreude zu nehmen.

Aber genau dies dürfen wir nicht zulassen. Wir sollten daher auch das diesjährige Weihnachtsfest mit aller Freude feiern und in den besinnlichen Momenten allen Opfern von Krieg und Terror auf der Welt gedenken und im kommenden Jahr mit der gleichen Offenheit gemeinsam am friedlichen Zusammleben der Kulturen mitwirken.

Ich wünsche Ihnen und Euch ein gleichermaßen fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest sowie für das neue Jahr vor allem Gesundheit, Glück und Erfolg.

Sven Nachtigall